Fachkraft für interkulturelle soziale Arbeit (InsA)

VHS Göttingen Osterode gGmbH in Kooperation mit IfaK e.V.

Fachkraft InsA ist eine Weiterbildung für Asylsuchende mit Bleibeperspektive und Geduldete sowie anerkannte Geflüchtete  und Asylberechtigte. Voraussetzung ist ein Leistungsbezug nach Asylbewerberleistungsgesetz (Agentur für Arbeit) oder nach der Anerkennung ein Leistungsbezug nach SGB II (Jobcenter).

Sie sollten einen Integrationskurs abgeschlossen bzw. das Sprachniveau B1 erreicht haben. Sollten diese Voraussetzungen nicht erfüllt sein, sind Einzelfallentscheidungen möglich!

Ziel des Projektes ist es, Sie zu unterstützen, einen Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt zu finden. Vor dem Hintergrund Ihrer mitgebrachten Kompetenzen können Sie sich weiterbilden, damit sie an verschiedenen Stellen der sozialen Arbeit mit Geflüchteten als Integrationskraft und vermittelnde Person zwischen den Kulturen tätig werden können.

Inhalte:

·           berufsbezogene Sprachförderung

·           interkulturelle soziale Arbeit

·           Grundkenntnisse Leben und Arbeiten in Deutschland

·           EDV

·           dreimonatiges Praktikum bei potentiellen späteren Arbeitgebern wie Erstaufnahmelagern, Wohnunterkünften, Beratungs- und Betreuungseinrichtungen sowie Nachbarschafts- und Familienzentren

·           Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt.

Die Qualifizierung schließt mit einem innovativen IHK-Zertifikat „Fachkraft für interkulturelle soziale Arbeit“ ab.

Termin / Umfang: 01.10.2016 bis 31.12.2017 (15 Monate) Nach erfolgreicher Vermittlung in Beschäftigung werden die Teilnehmenden bis Ende März 2018 weiter begleitet.

Unterrichtszeiten: Mo. bis Fr. 8:30 - 14:00 Uhr

Unterrichtsort: VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7

Das Projekt wird von der EU und dem Land Niedersachsen gefördert.

Kontakt

Jutta Deitermann
Tel. 0551 4952-43
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlungsarten