Details

Entlassung von Dieter Welling in den „zweiten Ruhestand“

Herausragenden Einsatz für den Zweiten Bildungsweg bei der VHS in Osterode

Nach 45 Jahren Engagement für den Zweiten Bildungsweg an der Volkshochschule in Osterode beendet Dieter Welling, Schulamtsdirektor i. R., am Tag der Zeugnisübergabe an „seinen“ letzten Abendrealschulkurs seine aktive Zeit als Mathematiklehrer und Leiter der Abendrealschule. 

Eine Tätigkeit, die er vor 27 Jahren, als er in den Ruhestand ging, nur auf Drängen seiner Frau angenommen hat, wie er augenzwinkernd erzählt. Denn auch schon zuvor war er dem Zweiten Bildungsweg in der Region sehr verbunden – 18 Jahre hatte er den Prüfungsvorsitz inne. Das Wissen und die Erfahrung von Dieter Welling sind für das Abendschulkollegium und das VHS-Team von unschätzbarem Wert. Sein unermüdlicher Einsatz für inzwischen mehrere Generationen von Teilnehmenden der Abendrealschule ist beispiellos. 

Am Donnerstag, 27.06.2019, waren neben dem VHS-Team das Kollegium der Abendrealschule, ehemalige Teilnehmende sowie Wegbegleiter aus Landesschulbehörde, Schulen und Verwaltung im Foyer der VHS-Geschäftsstelle in Osterode zusammengekommen, um gemeinsam auf seine Zeit bei der VHS zurückzublicken.

Die Feier fand direkt am Anschluss an die oben erwähnte Zeugnisübergabe statt – die stolzen Absolventinnen und Absolventen, ihre Angehörigen, das Dozententeam sowie Schulleiterin Stefanie Henkel (Hauptschule Neustädter Tor), die Prüfungsvorsitzende der VHS-Abendrealschulen, und die für die Nichtschülerprüfungen zuständige Dezernentin bei der Landesschulbehörde, Mirjam Stahl, wechselten vom Sekttrinken auf dem Innenhof gemeinsam mit der Hauptperson des Tages, Dieter Welling, ins Foyer der VHS. Hier warteten bereits weitere Gäste. Karen Richter, die VHS-Geschäftsstellenleiterin, unterstrich in ihrer Begrüßung wie wertvoll für sie - dem absoluten Neuling im Bereich „Zweiter Bildungsweg“ – die Unterstützung durch Dieter Welling war, als sie vor etwas mehr als vier Jahren diese Aufgabe übernommen hat. „Wer hätte mich besser anleiten können, als Dieter Welling mit seinem theoretischen und praktischen Wissen als Lehrer, Schulleiter, Schulamtsdirektor, seiner Lebenserfahrung – und seinem pädagogischen Geschick, mit dem er mich liebevoll schrittweise an die Materie heranführte!“ Danach kamen Personen zu Wort, die Dieter Welling aus seiner hauptberuflichen Tätigkeit und/oder seiner Zeit bei der (K)VHS kennen, allen voran Landrat Bernhard Reuter, der per Videobotschaft sehr persönliche Worte an den Ehrengast der Veranstaltung richtete, ihm dankte, dass er ihm im Jahr 1979 nahelegte, als junger in Herzberg tätiger Lehrer seinen Wohnsitz von Göttingen in den Altkreis Osterode zu verlegen,…der Rest ist Geschichte… . Jörg Hüddersen erinnerte per Videobotschaft an den ungefähr zeitgleich stattfindenden Einstieg bei der KVHS Osterode und Inge Holzigel, Gleichstellungsbeauftragte bei der Stadt Bad Lauterberg und VHS-Außenstellenleitende, führte die Anwesenden auf der Zeitreise weiter zurück als ihre Vorredner – sie kannte Dieter Welling bereits aus ihrer Schulzeit, als Referendarin und begegnete ihm dann wieder im (K)VHS-Zusammenhang. Darüber hinaus ließ es sich keiner der Anwesenden nehmen, Dieter Welling persönlich zu begrüßen, ein paar Worte an ihn zu richten.

Karen Richter fasste zusammen: „ Ich bin beruhigt, dass Dieter versichert hat, mir auch künftig mit seiner Expertise, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen – sprich diese Veranstaltung ist kein Abschied, sondern der Beginn einer neuen Form der Zusammenarbeit. Mir bleibt nur zu sagen „Danke, Dieter Welling!“.

Verabschiedung Dieter Welling
© Wolf-Dieter Scherbaum, VHS Göttingen Osterode
Gruppenbild Verabschiedung Dieter Welling
© Wolf-Dieter Scherbaum, VHS Göttingen Osterode
Zurück

Erhalten Sie unsere Newsletter mit besonderen Angeboten, vielen Neuigkeiten und Informationen rund um die VHS Newsletter abonnieren