Kultur
/ Kursdetails

Perspektivwechsel: Klischees - Vorurteile - Ausgrenzung Genderkompetenz im interkulturellen Kontext


Kursnummer 17H01083
Beginn Mo., 11.09.2017, 09:00 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 30,00 €
incl. Getränke und Mittagsimbiss
Dauer 2 Termine
Kursleitung Siegrid Lorberg-Tamakloe
Kursort
VHS, Hann. Münden, Wilhelmshäuser Straße 90
Wilhelmshäuser Str. 90, 34346 Hann. Münden
Ansprechpartner/in Team Hann. Münden
hmue@vhs-goettingen.de
+ 49 5541 9036-10
Typisch Flüchting? Typisch Frau? Typisch deutsch!

2-tägige Fortbildung für Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit geflüchteten Menschen

Diskriminierung und Rassismus zum Thema machen!

Fachkräfte und auch ehrenamtlich Tätige sind in vielen beruflichen, gesellschaftlichen Bezügen gefordert, diversitätssensibel und diskriminierungskritisch in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern zu agieren. Die Belange der Menschen, mit denen sie arbeiten, sollen ernst genommen werden. Gleichzeitig gilt es aber auch, dass jede und jeder in ihrem Umfeld diskriminierenden und rassistischen Tendenzen entschlossen und kompromisslos entgegentreten soll.

Da Integration keine Einbahnstraße ist, liegt das Hauptaugenmerk auf dem Prozess der
eigenen Beteiligung an Diskriminierungs-, Ausgrenzungs- und Reproduktionsszenarien.

Fragestellungen, die bearbeitet werden:
- Wie entstehen Klischees, Vorurteile und wie schnell ist jemand ausgegrenzt?
- Wie kann ich Vorurteile verändern und überwinden?
- Wie erkenne ich Alltagsrassismus und diskriminierende, rassistische Sprache?
- Wie kann ich Ausgrenzung minimieren?
- Welche eigenen Standpunkte vertrete ich?
- Wie kann ich in alltäglichen rassistischen Situationen adäquat reagieren?
- Wie kann ich intervenieren?

Wir geben Zeit und Anregung zur kritischen Selbstreflektion und werden:
- den Mechanismen von Rassismus, Macht, Ohnmacht, Benachteiligung und Ausgrenzung auf den Grund gehen.
- die Benachteiligungen von Menschen aus anderen Herkunftsländern im jeweiligen Kontext deutlich machen.
- die Begriffe Klischees, Vorurteile und Rassismus definieren.
- Hinterfragen, wie wir selbst mit der Bevorzugung unserer eigenen Gruppe umgehen.
- über Prävention sowie Minimierung von Rassismus und deren innewohnenden
Schwierigkeiten beraten.

Orientiert an eigenen Erfahrungen werden authentische Handlungsalternativen sowie berufliche und auch gesellschaftliche Strategien entwickelt. Ein rassismuskritischer Fokus impliziert geschlecherspezifische Gesichtspunkte und stärkt individuelle inter- und transkulturelle Kompetenzen.

Falls Sie Kinderbetreuung benötigen, sprechen Sie uns gern an.

Dieses Training wird im Rahmen des Niedersächsischen Aktionsprogramms "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" mit finanzieller Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und der Gleichstellungsstelle des Landkreises Göttingen angeboten.

Logo NDS

Gleichberechtigt leben

Logo Landkreis




Datum
11.09.2017
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Hann. Münden, Wilhelmshäuser Straße 90
Datum
12.09.2017
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Hann. Münden, Wilhelmshäuser Straße 90