Programm
/ Kursdetails

Sprachbildung in Alltagssituationen nach dem Hanen Konzept


Kursnummer 18H21001
Beginn Mi., 26.09.2018, 8:30 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 975,00 €
Dauer 8 Termine
Kursleitung Guylene Colpron
Kursort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen
Ansprechpartner/in Martina Kopf
m.kopf@vhs-goettingen.de
+49 551 4952-56
Grundlage für die Qualifizierung ist das Programm „Learning Language and Loving It“ des kanadischen Hanen Centers, dass sich seit 1975 der Aufgabe verschrieben, die Sprach- und Literacy-Fähigkeiten von Kindern zu fördern, indem es Erzieher/innen dabei unterstützt, Kindern in Alltagssituationen, bei Dialogen, Tagesroutinen und Spielen vielfältige Sprach- und Interaktionsmöglichkeiten zu schaffen.

In der Qualifizierung wird den Erzieher/innen durch theoretische Schulung und praktische Übungen ein schrittweises Aneignen von interaktiven Strategien ermöglicht, die zur Förderung der kommunikativen und sprachlichen Fähigkeiten der Kinder führen und sie auch beim Erwerb von Literacy-Fähigkeiten unterstützen können.

Ziel der Weiterbildung ist es, die Erzieher/innen in die Lage zu versetzen, die sprachliche Entwicklung der Kinder in Alltagssituationen zu unterstützen, solide Grundlagen für spätere Lese- und Schreibfähigkeiten zu schaffen und das Vermögen der Kinder im verbalen und non-verbalen Miteinander zu erweitern.

Die Seminare sind auf Prinzipien aufgebaut, nach denen Erwachsene am besten lernen: durch Interaktionen, Diskussionen und Aktivitäten in Kleingruppen, wobei Videos und andere interaktive Methoden eingesetzt werden.

Neben den praktischen Übungen im Kurs sind angeleitete Videoaufnahmen, die in den jeweiligen Einrichtungen durchgeführt werden, wesentlicher Bestandteil der Fortbildung. Diese Videoaufnahmen der Teilnehmenden mit anschließendem reflektierenden Gespräch helfen, die erlernten Interventionsstrategien in der Praxis einzuüben und die eigene Wahrnehmungsfähigkeit für kommunikatives Verhalten zu verfeinern. Praxisnahes, personalisiertes und somit sehr effektives Lernen wird auf diese Weise ermöglicht.

Seminar A: Sprachliche Bildung in Alltagssituationen

Seminar A handelt davon, wie Erzieher/innen Alltagsgespräche, Spiele und Routinen nutzen können, um die Kommunikation, die soziale und die sprachliche Entwicklung der Kinder zu fördern. Außerdem zeigt dieses Seminar, wie auf Bedürfnisse von Kindern, einschließlich Kindern mit Sprachverzögerungen und Kindern, die mehrsprachig erzogen werden entsprechend eingegangen werden kann.
(3 Tage, einschließlich Videofeedback)

Seminar B: Wie die Sprache zur Schrift führt
Die Eltern und Erzieher/innen spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung der Kinder auf die Schule und legen das Fundament für die Entwicklung der Lese- und Schreibfähigkeit. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich qualifizierte, entwicklungsgemäße Interaktionen zwischen Erzieher/innen und Kindern positiv auf den späteren Lese- und Schreiberfolg auswirken. Dieses Seminar zeigt die wichtigen Zusammenhänge zwischen der Entwicklung der gesprochenen Sprache und der Entwicklung der Lese- und Schreibfähigkeit und stellt praktische Strategien vor, mit denen die Erzieher/innen den Weg zum Lesen und Schreiben ebnen können.
(3 Tage, einschließlich Videofeedback)




Seminar C: Die Förderung der Interaktion zwischen Gleichaltrigen in Kindertageseinrichtungen
Mit Altersgenossen zu spielen ist ein wunderschöner Teil der Kindheit. Was Kinder beim Spielen mit anderen lernen, wirkt sich in außerordentlicher Weise auf ihre soziale und sprachliche Entwicklung aus. Jedoch können Kinder mit geringen Sprach- und Sozialfähigkeiten Schwierigkeiten haben, Interaktionen mit Gleichaltrigen zu beginnen und fortzuführen und so können sie sich leicht ausgeschlossen und sozial isoliert fühlen. Dieses Seminar zeigt, wie Erzieher/innen räumliche und soziale Umgebungen schaffen können, die die interaktive Kommunikation zwischen Kindern fördern und Gelegenheiten für erfolgreiche Interaktionen mit anderen Kindern ermöglichen.
(2 Tage, einschließlich Videofeedback)

Termine:
Hanen A
26.09 2018 – 27.09.2018
31.10.2018

Hanen B
05.12.2018 - 06.12.2018
06.02.2019

Hanen C
07.02.2019
20.03.2019

Jeweils 08:30 Uhr - 16.00 Uhr



Referentin:
Guylène Colpron

Guylène Colpron stammt aus Quebec in Kanada und ist Sprachtherapeutin und Hanen Trainerin. Seit 17 Jahren lebt und arbeitet sie in Deutschland. Sie gibt Seminare und berät pädagogische Fachkräfte und Eltern.
Schwerpunkte ihrer Arbeit: Sprachliche Bildung in Kitas mit dem Fokus auf Handlungsstrategien für Fachkräfte, die die Qualität der Interaktion und der Sprache fördern, Mehrsprachigkeit, Kamishibai, Videographie.




Datum
26.09.2018
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
27.09.2018
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
31.10.2018
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
05.12.2018
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
06.12.2018
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
06.02.2019
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
07.02.2019
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7
Datum
20.03.2019
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7