Ermäßigungen

Ermäßigungsmöglichkeiten für Kursgebühren

Kursentgelte für Kurse, die durch schriftlichen Hinweis in der Kursausschreibung, z. B. in den Kursdetails auf der Webseite oder im Programmheft, gekennzeichnet sind und für die nicht Dritte die Kurskosten übernehmen, können in den nachfolgend aufgeführten Fällen ermäßigt werden:

  • Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II, laufender Sozialhilfe oder Wohngeld erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises 40 % Ermäßigung.
  • Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende und Bezieher*innen von Arbeitslosengeld I und Au-Pair-Beschäftigte erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises 10 % Ermäßigung.
  • Mitglieder des Fördervereins der Volkhochschule erhalten zehn vom Hundert (10 %) Ermäßigung.
  • Erfolgt bei Lehrgängen die Zahlung der Lehrgangsgebühren in einer Summe, wird ein Nachlass von 5 % gewährt.
  • Die Geschäftsführung kann in schriftlichen begründeten Ausnahmefällen weitere Entgeltermäßigungen gewähren.

Hinweis: Materialkosten sind grundsätzlich nicht ermäßigungsfähig.

Erhalten Sie unsere Newsletter mit besonderen Angeboten, vielen Neuigkeiten und Informationen rund um die VHS Newsletter abonnieren