Informationen für Lehrkräfte

Sie befinden sich hier:
Kursdetails

Liebe Dozentinnen und Dozenten,

an dieser Stelle möchten wir Ihnen unseren Wegweiser für neue sowie langjährige Kursleitende zur Verfügung stellen. Download Wegweiser für Kursleitende. Die Inhalte des kleinen Handbuchs reichen von VHS-Ansprechpartner*innen über Fortbildungsmöglichkeiten für Sie bis hin zu Informationen zum Online-Unterricht.

In regelmäßigen Abständen bieten wir exklusiv für Sie zu unterschiedlichen Themen Inhouse-Schulungen an. Im nachfolgenden finden Sie die aktuell buchbaren Seminare.
Sollten Sie darüber hinaus Schulungsbedarf zu speziellen Themen haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer verantwortlichen Fach- oder Geschäftsstellenleitung. Wir gehen gerne auf individuelle Wünsche ein!

vhs Inhouse-Schulungen

Kursdetails

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen


Kursnummer 24F98000
Kursbeginn Do., 07.03.2024 (Termindetails siehe unten)
Anzahl Termine 1 Termin (Termine anzeigen)
Kursgebühr 0,00
Dozent/in Sara Poma Poma
Kursort

VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7


Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen
Ansprechpartner/in Praktikant*in
Bitte Kursinfo beachten

Diese Seite drucken

Kurs teilen:

Inhalte des Seminars

Das Argumentationstraining gegen Stammtischparolen bietet praxisnahe Strategien gegen Vorurteile und diskriminierende Äußerungen. Unter Anleitung der zertifizierten Trainerin lernen die Teilnehmenden, sich in Alltagssituationen schlagfertig gegen Stammtischparolen zu positionieren.
Durch strukturierte Workshops, Rollenspiele und die KonterBUNT-App werden Techniken erprobt und verfestigt.
Das Training fördert nicht nur Argumentationsfähigkeiten, sondern schafft auch Begegnungs- und Verstehensräume. Wertschätzender Streit als gemeinsames Lernen ermöglicht die Entwicklung von Antworten für eine demokratische Gesellschaft. Zivilcourage, Kommunikationsstrategien und die Fokussierung auf komplexe Werte stehen im Fokus. Das Training basiert auf Menschenrechten und Demokratie und richtet sich gegen Populismus, Fundamentalismus und soziale Diskriminierung.
Ziel ist eine stärkende, emanzipatorische Bildungsarbeit, die dazu befähigt, die eigene Stimme gegen Abwertung zu erheben und sich von einschränkenden Denkweisen zu befreien.

Zielgruppe

Für Mitarbeitende und Dozierende der VHS Göttingen.


Gebühr

Kostenlos.


Anmeldung

Für eine Anmeldung wenden Sie sich bitte an praktikant-in@vhs-goettingen.de (Lia Laskowski)

Ihre Meinung zählt!

Wir möchten uns stetig verbessern. Unterstützen Sie uns dabei und teilen Sie uns Ihre Wünsche und Ideen mit. Was haben Sie als besonders positiv erlebt? Zu welchem Thema wünschen Sie sich einen Kurs? Wenn Sie Kritik oder Beschwerden los werden möchten, warten Sie nicht, bis Ihnen der Kragen platzt! Wenden Sie sich frühzeitig an uns, damit wir die Chance haben, etwas zu verändern. Ihr Ansprechpartner: Markus Bötte, Telefon: +49 551 4952-150, E-Mail m.boette@vhs-goettingen.de

Datum
07.03.2024
Uhrzeit
09:45 - 16:15 Uhr
Ort
VHS, Göttingen, Bahnhofsallee 7




Ihre Ansprechpartner*in

Ulrike Schmidt

Pädagogische Mitarbeiterin / Qualitätsmanagementbeauftragte

Fachbereiche:
EDV, Berufliche Bildung, Kultur, Grundbildung

Neustädter Tor 1-3
37520 Osterode am Harz

Bleiben Sie stets per E-Mail über exklusive Angebote und Highlights rund um die VHS informiert.
Newsletter-Anmeldung